Die Parade der Darstellenden Künste / Performing Arts Parade

Dies wird ein historischer Moment. Am 6. Mai 2018 werden rund ums Schauspielhaus Bochum hunderte von Akteur*innen der deutschen Film-, Theater- und Orchesterlandschaft auf die Straße gehen, um ihre Botschaften jenseits ihrer künstlerischen Ergebnisse zu präsentieren. Von der Requisite über die Putzmacher*innen, von den Drehbuchautor*innen über die Leuchtturmtheater, von den Hochschulen bis hin zu den freien Gruppen und den Filschaffenden. Die Parade der Darstellenden Künste / Performing Arts Parade möchte zeigen, welche Berufe und Menschen sich rund um die Performing Arts verbergen. Welchen persönlichen und gesellschaftlichen Auftrag sie definieren. Ziel der Parade ist, dass alle Menschen rund um die Darstellenden Künste, ob Ost ob West, ob groß ob klein, ob frei ob fest, ob mit Behinderung oder ohne, ob technisch oder künstlerisch, zeigen, dass sie zusammengehören, dass sie alle Teil von etwas Größerem sind, nämlich Teil der deutschen Theater-, Orchester- und Filmlandschaft. Wir möchten den Bürger*innen einen Einblick in unsere Vielseitigkeit geben und zu Mitwissenden unserer Branche machen. Diesen Schritt halten wir in Anbetracht des aktuellen Rechtsrucks und einer immer komplizierter werden Welt für notwendig, da wir mit unserer Kunst Lust auf eine offene, demokratische und pluralistische Gesellschaft machen.