Unsere Netzwerke

Mitglieder 902

  • Heisam Abbas
  • Sarah Adamus
  • New Daniel Felix Adolf
  • Andrej Agranovski
  • ADK Bayern Akademie für Darstellende Kunst Bayern
  • Matthias Albold
  • New Laura Albrecht
  • Veronique Aleiferopoulos
  • Liliane Amuat
  • Regine Andratschke
  • Jakob Arnold
  • Luise Aschenbrenner
  • Nadine Aßmann
  • Bettina Auer
  • Marie-Theres Auer
  • Alicia Aumüller
  • New Sophia Aurich
  • Franziska Autzen
  • Swen Lasse Awe
  • Ali Aykar
  • Katharina Bach
  • New Naomi Bah
  • Christoph Bahr
  • Johanna Bajohr
  • Franziska Bald
  • Yan Balistoy
  • New Lisa Balzer
  • Vera Barner
  • Lua Mariell Barros Heckmanns
  • Nicolas Bartels
  • Tom Bartels
  • Anna Sun Barthold-Torpai
  • Brit Bartkowiak
  • Julia Bartolome
  • Damjan Batistic
  • Verena-Maria Bauer
  • Anika Baumann
  • Nicola Baumann
  • Lorenz Baumgarten
  • Hannes Becker
  • Hartmut Becker
  • Philipp Becker
  • Claus Becker
  • Aline Beetschen
  • Inga Behring
  • Lea Beie
  • Jan Beller
  • Jakob Benkhofer
  • Ev-Simone Benzing
  • Patrick Berg
  • Pina Leonie Bergemann
  • Jeanne-Marie Bertram
  • Franziska Beyer
  • Sandra Bezler
  • Sandra Bezler
  • Mirja Biel
  • Lorena Biemann
  • Jara Bihler
  • Cuyén Biraben
  • Marie-Joelle Blazejewski
  • New Otto Bloch
  • Ulrich Blöcher
  • Peter Blum
  • Linda Blümchen
  • Sophie Bock
  • Sophie Bock
  • Sophia Bock
  • Sabrina Bohl
  • Ruth Bohsung
  • Andreas Böker
  • Felix Bold
  • Elke Borkenstein
  • Eva Bormann
  • Alessandra Bosch
  • Max Böttcher
  • Nicola Bramkamp
  • Michel Brandt
  • New Sarah Elisabeth Braun
  • Anastasija Bräuniger
  • Armin Breidenbach
  • Jonas Breitstadt
  • Felix Breuel
  • Jan Breustedt
  • Patricija Bronic
  • Nadja Bruder
  • Nina Bruns
  • Kjell Brutscheidt
  • Konstantin Buchholz
  • Eva Bühnen
  • Philine Bührer
  • Holger Bülow
  • Jan-David Bürger
  • Leonard Burkhardt
  • Katja Bürkle
  • Janine Bürkli
  • Annette Büschelberger
  • Jette Büshel
  • Danai Chatzipetrou
  • Felicia Chin-Malenski
  • Hüseyin Michael Cirpici
  • Johanna Dähler
  • Peter Danzeisen
  • Rebekka David
  • Emilia De Fries
  • Deborah De Lorenzo
  • Vivienne Dejon
  • Djuna Delker
  • Klara Deutschmann
  • Nora Di Fausto
  • Massiamy Diaby
  • Daniel Dietrich
  • Lukas Dittmer
  • Timo-Hakim Djebrallah
  • Philipp Djokic
  • Valentino Dolle Mura
  • Camille Dombrowsky
  • Christina Domitner
  • Ellen Dorn
  • Dominik Dos-Reis
  • Friederike Drews
  • Daniela Driessler
  • Yves Dudziak
  • Marie Dziomber
  • Matthias Eberle
  • Carina Sophie Eberle
  • Edgar Eckert
  • Heidi Ecks
  • Ana Edroso Stroebe
  • Klara Eham
  • Petra Ehlert
  • Julischka Eichel
  • Valerie Eichmann
  • Elinor Eidt
  • Andrea Eisenhardt
  • Shirin Lilly Eissa
  • Peter Elter
  • Lucie Emons
  • Leandra Mariella Enders
  • Otiti Engelhardt
  • Fynn Engelkes
  • Florian Eppinger
  • Christian Erdt
  • Cynthia Cosima Erhardt
  • Emery Escher
  • Elif Esmen
  • Adrian Fähndrich
  • Annbritt Faubel
  • Lisa-Marie Fedkenheuer
  • Richard Feist
  • Karoline Felsmann
  • Jascha Fendel
  • New Jascha Fendel
  • Sören Fenner
  • Jonathan Fiebig
  • Florian Fiedler
  • Christiane Filla
  • Catharina Fillers
  • Petra Fischer
  • Cosima Fischlein
  • Daniel Noêl Fleischmann
  • Vera Flück
  • Alina Fluck
  • Marie Förster
  • Elisabeth Frank
  • Laura Sophia Franke
  • Patricia Franke
  • glanz&krawall Freie Musiktheater-Kombo
  • Barbara Fressner
  • Laura Friedmann
  • Anna-Sophie Friedmann
  • Naemi Friedmann
  • Nola Friedrich
  • New Anna-Sophie Fritz
  • Kornelius Friz
  • Lukas Gabriel
  • Sarah Gailer
  • Petra Gaubatz
  • Martin Geisler
  • Rajko Geith
  • Kristóf Gellén
  • Sina Barbra Gentsch
  • Titus Georgi
  • Andrea Gerhold
  • Robert Gerloff
  • New Lea Gerstenkorn
  • Alicia Geugelin
  • Sven Gey
  • Thea Emilia Giertler
  • Jonas Gillmann
  • Maelle Giovanetti
  • Selina Girschweiler
  • Julia Glasewald
  • Eva-Maria Glathe-Braun
  • Simone Glatt
  • Dan Glazer
  • Miriam Glöckler
  • New Lea Göbel
  • Lea Goebel
  • Lea Goebel
  • Marlene Goksch
  • Eloisa Göldi
  • Jannik Görger
  • Sergej Roger Gößner
  • New Laura Götz
  • Lorenz Grabow
  • Martin Philipp Graf
  • Merlin Graf
  • Florian Granzner
  • Benedikt Greiner
  • Julian Greis
  • Konstantin Gries
  • Rudi Grieser
  • Philipp Grimm
  • Jan Grosfeld
  • Sofie Gross
  • Johannes Grözinger
  • Sophia Grüdelbach
  • Daniel Grünauer
  • Ragna Guderian
  • Regina Guhl
  • Christoph Gummert
  • Doga Gürer
  • Julian Gutmann
  • Annalena Haering
  • Camille Hafner
  • Julia Hagen
  • Sophia Hahn
  • Pauline Halm
  • Miriam Haltmeier
  • Katharina Halus
  • Andreas Hammer
  • Giorgina Hämmerlie
  • Nicolas Handwerker
  • Michael Hanisch
  • Ute Hannig
  • Paula Hans
  • Anica Happich
  • Ilja Harjes
  • Jürgen Hartmann
  • Lara Haucke
  • Eivind Haugland
  • David Häuser
  • New David Häuser
  • Simon Hegenberg
  • Katrin Heinrich
  • New Lisa Heinz
  • Sarah Fartuun Heinze
  • New Sarah Heinzel
  • Markus Heinzelmann
  • Hannah Alena Heinzelmann
  • Alina Heipe
  • Katharina Heißenhuber
  • Anastasia-Lara Heller
  • New Luca Hennig
  • Katrin Herchenröther
  • Jürgen Herold
  • Manuel Herwig
  • Maximilian Herzogenrath
  • Markus Hesse
  • Justin Hibbeler
  • Jessica Higgins
  • Cyril Hilfiker
  • Lennart Hillmann
  • Anna-Lena Hitzfeld
  • Hannelies Höchel
  • Jakob Kajetan Hofbauer
  • Alrun Hofert
  • Marlene Hoffmann
  • Burak Hoffmann
  • Anne Hoffmann
  • Tim-Fabian Hoffmann
  • Frederik Jan Hofmann
  • Judith Hofmann
  • Nils Hohenhövel
  • Jan Holtappels
  • Pia Holzer
  • Ralph Hönicke
  • Sven Hönig
  • Elfi Hoppe
  • Lina Hoppe
  • Oscar Hoppe
  • David Hörning
  • Karolina Horster
  • Sophie Hottinger
  • Lukas Huber
  • Mira Huber
  • New Zenzi Huber
  • Alexandra Huss
  • Maximilian Immendorf
  • Sonja Isemer
  • Michael Isenberg
  • Leane Israfilova
  • Lea Marie Jacobsen
  • Steffen Jäger
  • Florian Jahr
  • Daniela Janjic
  • Nikolaij Robert Janocha
  • Timon Jansen
  • . Jarnoth
  • . Jarnoth
  • Insa Jebens
  • Patrick Jech
  • Tim Jentzen
  • Lisa Jopt
  • Natalja Joselewitsch
  • Melanie Jovanovski
  • New Lukas-Samuel Juranek
  • Janning Kahnert
  • Lara Kaiser
  • Agnes Kammerer
  • Hannes Kapsch
  • Nina Karimy
  • Thomas Kaschel
  • Matthias Kaschig
  • Matthias Kelle
  • Matthias Keller
  • Malin Kemper
  • Sebastian Kempf
  • Laura Kiehne
  • Anna Kiesewetter
  • Rolf Kindermann
  • Marian Kindermann
  • Aniol Kirberg
  • Simon Kirsch
  • Carmen Kirschner
  • Steffen Klewar
  • Emily Klinge
  • Simon Kluth
  • Susanne Knapp
  • Jonas Knecht
  • Sören Kneidl
  • Hanna Kneißler
  • Hanna Kneißler
  • Cora Kneisz
  • Robert Knorr
  • Heiner Kock
  • Almut Kohnle
  • Tenzin Kolsch
  • Sascha Kölzow
  • Sarah Siri Lee König
  • Helena Kontoudakis
  • Mathias Kopetzki
  • David Kopp
  • Sophia Körber
  • Alessa Kordeck
  • David Kosel
  • Benedikt Kosian
  • David Kösters
  • Lucia Kotikova
  • Anna Krajci
  • Tom Kramer
  • Maren Kraus
  • Matti Krause
  • Noemi Emily Krausz
  • Sybille Kreß
  • Margit Kreß
  • New Rolf Krieg
  • Sybille Krobs-Rotter
  • Johanna Kröner
  • Cosima Sophie Krupskin
  • New Saskia Kruse
  • Barbara Krzoska
  • Raphael Kübler
  • Mirjam Kuchinke
  • Sophia Kühl
  • Pina Kühr
  • Stefan Kuk
  • Anna Eisabeth Kummrow
  • Heike Kummrow
  • Jelena Kunz
  • Daniel Kunze
  • Konstantin Küspert
  • Phillipp Laabmayr
  • Simon Labhart
  • Shenja Lacher
  • Antonio Lallo
  • Robert Lang
  • Johannes Lange
  • Dirk Lange
  • Josephine Lange
  • Paul Langemann
  • Thilo Langer
  • New Jenny Langner
  • Lisan Lantin
  • Michael Laricchia
  • Simon Latzer
  • David Lau
  • Naima Laube
  • Julian Laybourne
  • Bayan Layla
  • New Lydia Lehmann
  • Julian Lehr
  • New Mira Leibold
  • Michaela Lenhart
  • Jonas Friedrich Leonhardi
  • Thomas Lettow
  • Lion Leuker
  • Andreas Leupold
  • Joanna Lewicka
  • Eduard Lind
  • Tristan Linder
  • Anna-Kristine Linke
  • Eva Löbau
  • Christian Löber
  • Alexej Lochmann
  • Rose Lohmann
  • Bastian Lomsché
  • Paul Lonnemann
  • Mario Lopatta
  • Hanni Lorenz
  • Anna Therese Lösch
  • Ronja Losert
  • Anton Löwe
  • Kornelia Lüdorff
  • Zora Luhnau
  • Grit Lukas
  • Jonathan Lutz
  • Christina Lutz
  • Jacqueline Macaulay
  • Marianna MacAven
  • Laurin Skye MacDonald
  • Martin Maecker
  • Jenny Mahla
  • Judith Mahler
  • Darja Mahotkin
  • New Deborah Maier
  • New Florian Maier
  • Johanna Malecki
  • Kristina Malyseva
  • Agnes Mann
  • Johanna Martin
  • Theresa Martini
  • Paul Marwitz
  • Johanna Marx
  • New Mia Massmann
  • Inge Mathes
  • Léo Mathey
  • Denise Matthey
  • Philipp Mauritz
  • Eva Meckbach
  • Max Mehlhose-Löffler
  • Antonia Meier
  • Mattia Cedric Meier
  • Astrid Meier
  • Robin Meisner
  • Ann-Kristin Meivers
  • Katharina Merten
  • Silke Merzhäuser
  • Oliver Meskendahl
  • Ruth Messing
  • Tabea Mewis
  • New Hannah Mey
  • Marcus Michalski
  • Nadia Migdal
  • Jemima Milano
  • Maria Milisavljevic
  • Johanna Miller
  • Marco Milling
  • Wolfgang Mirlach
  • Claudia Mooz
  • Paulina Morisse
  • David Moser
  • Lorena Marie Theresia Mößmer
  • Maxime Mourot
  • Martin Raimund Mueller
  • Anne Müller
  • Antonia Münchow
  • Ben Münchow
  • Lukas Mundas
  • Ann-Christin Mündner
  • Anne-Kathrine Münnich
  • Holle Münster
  • Toni Müßgens
  • Benjamin Muth
  • Anna Paula Muth
  • Konrad Mutschler
  • Josefine Anna Nachfolger
  • Julia Nachtmann
  • Caroline Nagel
  • New Mirko Näger-Guckeisen
  • Cara-Maria Nagler
  • Julia-Huda Nahas
  • Carla Frieda Nettelnbreker
  • New Sofie Neu
  • Magdalena Neuhaus
  • Dario Neumann
  • Han Nguyen
  • Malte Nielsen
  • Simon Niemann
  • Gero Nievelstein
  • Eva Maria Nikolaus
  • Louis Nitsche
  • Ioana Nitulescu
  • Ewa Noack
  • Christian Nollner
  • Lorenz Nolting
  • Susanne Nowack
  • Jens Ochlast
  • Charlotte Oeken
  • Paula Oevermann
  • Judith Okon
  • Jost Op den Winkel
  • Luzia Oppermann
  • Deniz Orta
  • Melanie Osan
  • Monika Oschek
  • Sophie Östrovsky
  • Yasin Özen
  • Maximilian Paier
  • Sarah Palarczyk
  • Alexandra Partzsch
  • Roman Pertl
  • Anne-Stine Peters
  • Marius Petrenz
  • Jannek Petri
  • Maike Piechot
  • Paul Maximilian Pira
  • Nina Plagens
  • Sophia Platz
  • Uli Pleßmann
  • Linda Belinda Podszus
  • Friedrich Pohl
  • Christiana Pohle
  • Marina Lara Poltmann
  • Christina Constanze Polzer
  • Marie Popall
  • Varya Popovkina
  • Elias Popp
  • Peter Posniak
  • Felix Axel Preißler
  • Lilian Prent
  • New Olga Prokot
  • Dominik Puhl
  • Flora Pulina
  • Wiebke Puls
  • Hardy Punzel
  • Melina Pyschny
  • Sara Yawa Quarshie
  • Johann-Heinrich Rabe
  • New Christoph Rabeneck
  • Fariborz Rahnama
  • Hannah Rang
  • Josephine Raschke
  • Sasha Rau
  • Matthias Redlhammer
  • Marius Rehmert
  • Marius Rehmert
  • Nick Romeo Reimann
  • Susanne Reinhard
  • Philipp Reinheimer
  • Rebekka Reinholz
  • Pauline Rénevier
  • New Emily Richards
  • Friedrich Richter
  • David Richter
  • Julian Ricker
  • Julia Riedler
  • Clemens Maria Riegler
  • Jonas Riemer
  • Irina Ries
  • Thea Rinderli
  • Benita Rinne
  • Alexander Ritter
  • Franziska Ritter
  • Sophie Riva
  • Jannik Rodenwaldt
  • Maximilian Roenneberg
  • Dorothea Röger
  • Leonie Rohlfing
  • New Tilman Rose
  • Alicja Rosinski
  • Jojo Rösler
  • Franziska Roth
  • Daniel Rothaug
  • Jelena Rothermel
  • Constanze Rückert
  • Sebastian Rudolph
  • Anja Rüegg
  • Toini Ruhnke
  • Nina Alena Ruhz
  • Nadja Rui
  • Abak Safaei-Rad
  • New Roxana Safarabadi
  • New Alexandra Sagurna
  • New Cagla Sahin
  • Christian Bo Salle
  • Ansgar Sauren
  • Anne Sauvageot
  • Agentur Scenario
  • Ilona Schaal
  • Annika Schäfer
  • Marcus Schäfer
  • Harry Schäfer
  • Heinrich Schafmeister
  • Tabea Schattmaier
  • Milena Arne Schedle
  • Sara Scheer
  • Christina Schelhas
  • Helena Scherer
  • Linus Scherz
  • New Louisa Schiedek
  • Svea Schiedung
  • Anne Sophie Schietzold
  • Anne-Kristin Schiffmann
  • Cornelia Schirmer
  • New Lisa Schlegel
  • Miriam Schliehe
  • Katrhin Schlomm
  • Hildegard Schmahl
  • Luna Schmid
  • Jens Schmidl
  • Melanie Schmidli
  • Estelle Schmidlin
  • Thomas Schmidt
  • Maike Elena Schmidt
  • Kinga Schmidt
  • Ferdinand Schmidt-Modrow
  • Vera Hannah Schmidtke
  • Fabian Schmidtlein
  • Helene Sophia Schmitt
  • Sandra Uma Schmitz
  • New Philine Schmölzer
  • Peter Schneider
  • Nicole Schneiderbauer
  • Patrick Schnicke
  • Caroline Schnitzer
  • Magdalena Schnitzler
  • Ronald Schober
  • Stephanie Schönfeld
  • Christian Schönfelder
  • New Nina Schopka
  • Caroline Schreiber
  • Michael Schröder
  • Valentin Schroeteler
  • Nicola Schubert
  • Lotte Schubert
  • Nicoline Schubert
  • Albrecht Schuch
  • Jessica Schultheis
  • Martin Schultz-Coulon
  • Clara Schulze-Wegener
  • Christina Schumann
  • Josephine Schumann
  • Arwen Schünke
  • Moritz Schurer
  • Paul Schuster
  • Jonas Schütte
  • Stefanie Schwab
  • Carmen Schwarz
  • Lisa Franziska Schwarzer
  • Kerstin Schweers
  • Amelle Schwerk
  • Lisa Schwindling
  • Mieke Schymura
  • Sylvana Seddig
  • Pirmin Sedlmeir
  • Joshua Jaco Seelenbinder
  • Rebecca Seidel
  • Marianne Seidler
  • Lev Semenov
  • Christiane Marie Senf
  • Katharina Shakina
  • Stefan Siebert
  • Lara Denise Sienczak
  • Benedict Sieverding
  • Helena Charlotte Sigal
  • David Simon
  • Maike Simon
  • Julia Skof
  • Mahalia Slisch
  • David Gordon Smith
  • Alissa Snagowski
  • Germaine Sollberger
  • Nele Sommer
  • Lisa Sommerfeldt
  • New Lisa Sonnen
  • Anna Sonnenschein
  • New Sascha Özlem Soydan
  • Andrea Noemi Spicher
  • Kalle Spies
  • Lukas Spinka
  • Aglaja Stadelmann
  • Isabel Stahl
  • Milva Stark
  • Julia Staufer
  • Kristin Steffen
  • Tizian Steffen
  • Florian Steffens
  • Anna Stegherr
  • Lou Steiger
  • Rinaldo Steller
  • van Batum Stephanie
  • Lisa Stiegler
  • Julia Stiegler
  • Sophie Stockinger
  • Marie Stolze
  • New Marie Stolze
  • Rahel Stork
  • Christian Streit
  • Beatrix Strobel
  • Bettina Stucky
  • Franziska Stuhr
  • Gregor Sturm
  • Danne Suckel
  • Emma-Katharina Suthe
  • Lara Magdalena Tacke
  • Marlene Tanczik
  • Laura Teiwes
  • Fabienne ten Thije
  • Lea Terhaag
  • Lea Terhaag
  • Martha Tham
  • New Anna-Rebecca Thomas
  • Antje Thoms
  • Benedikt Thönes
  • Florian Thongsap Welsch
  • Otto A. Thoß
  • Aurelius Thoß
  • Rebecca Thoß
  • Carina Thurner
  • Oleg Tikhomirov
  • Leon Tölle
  • Tim Tonndorf
  • Lorraine Töpfer
  • Moritz Leon Tostmann
  • Laura Maria Trapp
  • Jördis Trauer
  • Ingo Trensinger
  • New Antonia Tretter
  • Christian Tschirner
  • Mark Tumba
  • Christoph Türkey
  • Hajo Tuschy
  • Katharina Uhland
  • Marie Ulbricht
  • Antoinette Ullrich
  • Mervan Ürkmez
  • Jule Charlotte Urmes
  • Lauretta van de Merwe
  • Petra Vaskova
  • Jana Vetten
  • Sonja Viegener
  • Nina Vieten
  • Janine Viguie
  • Istvan Vincze
  • Marc Vinzing
  • Regina Vogel
  • Gaia Vogel
  • Sophia Vogel
  • Fabian Vogt
  • Michael von Bennigsen
  • Lia Jessica von Blarer
  • Jan-Hendrik von Minden
  • Adele Vorauer
  • Lisa Wagner
  • Hannah Walther
  • Katharina Walther
  • Alexander Wanat
  • Maria Wardzinska
  • New Daniel Warland
  • Emanuel Weber
  • Thomas Weber
  • Marion Weber
  • Michael Weber
  • Anna Weber
  • Jonas Weber
  • Tim Weckenbrock
  • Susanne Weckerle
  • Morris Weckherlin
  • Vinzenz Wegmüller
  • Lisa Weidenmüller
  • Martin Weigel
  • Anne Weinknecht
  • Jakob Weiss
  • Jessica Weisskirchen
  • Antonia Welke
  • Jan Wenglarz
  • Lars Werner
  • Hanna Werth
  • Tim Werths
  • Raphael Westermeier
  • Katrin Wichmann
  • Anton Widauer
  • Nicole Widera
  • Anna Wiesemeier
  • Paul Wiesmann
  • Tommy Wiesner
  • Richard Wilde
  • Nico-Alexander Wilhelm
  • Isabel Will
  • Robert Will
  • Julia Windischbauer
  • New Bruno Winzen
  • Stefan Wipplinger
  • Jürg Wisbach
  • Michael Wischniowski
  • New Lina Witte
  • New Anne Wittmiß
  • Nina Polline Wolf
  • Elena Wolff
  • Nora Rebecca Wolff
  • Maria Wördemann
  • Klara Wördemann
  • Justin Woschni
  • Christina Wouters
  • Friederike Wrobel
  • Petra Wüllenweber
  • Minna Wündrich
  • Nina Maria Wyss
  • New Mariann Yar
  • Sümeyra Yilmaz
  • Lara Yilmaz
  • Lara Yilmaz
  • Basil Zecchinel
  • Genet Zegay
  • Georg Zeies
  • Sarah Zelt
  • Susanne Ziegler
  • Thomas Zimmer
  • Ron Zimmering
  • Julia Zupanc
  • Vincent zur Linden
Mitglied werden

Social Media

Instagram ensemble-netzwerk Facebook ensemble-netzwerk Instagram junges ensemble-netzwerk Facebook regie-netzwerk

Newsletters

Burning Issues meets Kampnagel

Download: Programm (pdf)

Burning Issues meets Kampnagel – Performing Arts & Equality

Seit 2018 gibt es die Konferenz für mehr Geschlechtergerechtigkeit im Theater. Zuletzt zu Gast beim Theatertreffen schlägt BURNING ISSUES dieses Jahr die Zelte auf Kampnagel auf. Wie viele Geschlechter kennt das Theater eigentlich? Welche Rolle spielen Faktoren wie Klasse oder Alter im Laufe einer Theaterkarriere? Wie überschneiden sich struktureller Rassismus und Sexismus im Kulturbetrieb? Wie können Institutionen Barrieren abbauen und solidarisch agieren? In Vorträgen, Diskussionen, künstlerischen Interventionen, Shows & Netzwerkformaten werden geschlechterspezifische Hierachien an Stadttheatern und freien Produktionshäusern, in Ensembles und Kollektiven, an Ausbildungsstätten, auf und hinter der Bühne durchleuchtet. Die Überschneidungen unterschiedlicher Ausschlüsse im Kulturbetrieb stehen dabei im Fokus: BURNING ISSUES ist nicht nur ein Ort der Vernetzung, sondern auch ein Raum zum Lernen voneinander, um gemeinsam zu gerechteren und vielfältigeren Strukturen im Theater zu kommen. Das Herzstück der Konferenz ist der „Markt der Möglichkeiten“: Hier präsentieren sich politisch aktive Verbände und Interessensvertreter*innen, die sich für einen umfassenden Strukturwandel stark machen.

Erstmalig wird in diesem Jahr ein junges Format stattfinden, das von Kulturschaffenden in Ausbildung und Berufsanfänger*innen gestaltet wird Young Burning Issues. Was brennt jungen Kulturschaffenden unter den Nägeln? Bei Young Burning Issues werden ihre Probleme und Fragestellungen sichtbar gemacht.

Selbstverständlich werden bei Burning Issues alle Hygienemaßnahmen eingehalten, damit Ihr eine sichere Zeit bei uns habt! Hier findet Ihr Informationen zum Hygienekonzept.

 

BURNING ISSUES. Ein Projekt des ensemble-netzwerks in Kooperation mit Kampnagel Hamburg und in Zusammenarbeit mit der HfMT Hamburg und der HFBK Hamburg. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Hamburg Behörde für Kultur und Medien, Bundeszentrale für politische Bildung und der Claussen-Simon-Stiftung.

Freitag 18.00 Uhr

18:00   “Die vertrauensvolle Eröffnung” (K6) (Livestream)

Seit der ersten BURNING ISSUES-Konferenz am Theater Bonn 2018 gab es einen Zeitslot, der nur Frauen zugänglich ist. Aber auch BURNING ISSUES lernt dazu. Dieses Jahr heißt es: FLINT* und solidarische Allies. Die kleine Eröffnung soll ein sicherer Raum für Frauen, Lesben, intersexuelle, nichtbinäre und trans Personen sein, heißt aber grundsätzlich auch Verbündete aller Geschlechter willkommen.

ab 18:30   “Wem gehören unsere Körper?” Keynote von Tucké Royale / K6 (Livestream)

Tucké Royale ist beunruhigt  ob der Einverleibung identitätspolitischer Kämpfe und deren häufiger Verflachung mit Eingang in die Spielpläne. In der Selbstbefragung, wie künstlerische Autonomie gewahrt und Zeugnis abgelegt werden kann, denkt er darüber nach, diesem Ausverkauf zu entsagen und einer »Neuen Selbstverständlichkeit« entgegen zu gehen, um über Lautstärke, Inhalte und Teilhabe selbst zu bestimmen. Tucké Royale arbeitet als Schauspieler, Regisseur, Musiker und Autor für Theater, Film und Hörspiel.

 “Gegen die Unterbrechungen” Keynote von Monika Gintersdorfer / K6 (Livestream)

Es kann jederzeit passieren: Visaverweigerung, Corona-Reisebeschränkungen, politische Instabilität, familiäre Verpflichtungen, Krankheit. Viele unvorhersehbare Ereignisse führen zu Unterbrechungen der künstlerischen Arbeit oder krassen Karriereknicks, die verschiedene Gruppen unterschiedlich hart treffen. Trotz dieser Hindernisse versucht Monika Gintersdorfer mit ihren Gruppen La Fleur und Gintersdorfer/Klaßen in transnationaler Solidarität den Austausch und Zusammenhalt aufrecht zu erhalten.

Im Anschluss gemeinsames Q & A mit Tucké Royale und Monika Gintersdorfer.

20:45   Film “Millis Erwachen” von Dr. Natasha A. Kelly (K6)

Mit Blick auf Ernst Ludwig Kirchners Gemälde »Schlafende Milli« (1911) interviewt Dr. Natasha A. Kelly acht Schwarze Frauen, die davon berichten, wie sie in ihrer und durch ihre künstlerische Arbeit die gängigen kolonialtradierten Stereotype überwunden und ihre eigene selbstbestimmte Identität als Schwarze Frauen innerhalb der weißen deutschen Mehrheitsgesellschaft ausgeformt haben. Im Anschluss an den Film findet eine Podiumsdiskussion mit den Protagonist*innen und der Regisseurin statt.

Samstag 31.10. 11.00 Uhr

Offizielle Eröffnung und Begrüßung / K6 (Livestream)

Amelie Deuflhard, Intendantin Kampnagel

Grußwort von Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB per Videobotschaft

Grußwort von Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung und Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg

Nicola Bramkamp & Lisa Jopt, Initiatorinnen Burning Issues

Moderation: Şeyda Kurt

12:00   “Und jetzt?” Keynote von Julia Wissert (via Videoliveschaltung) (Livestream)

Julia Wissert, Regisseurin und seit dieser Spielzeit Intendantin des Theaters Dortmund, fragt nach Strategien der Solidarisierung in der Theaterwelt. Wie kann während und nach Corona kritisches Theater geschaffen werden? Und wie kann eine Theaterutopie aussehen – bei Fragen nach Struktur, Ensemble, Spielplan und Vernetzung?

“Wie kann weißer Feminismus Teil der intersektionalen Debatte werden?” Keynote von Dr. Natasha A. Kelly (Livestream)

Eine Schwarze Feministin war Dr. Natasha A. Kelly in der Praxis schon immer, die Theorie kam später durch ihre wissenschaftliche Arbeit hinzu. Die promovierte Kommunikationssoziologin, Autorin und Künstlerin zeigt auf, warum intersektionale Theorie und Praxis untrennbar miteinander verbunden sind. Im Anschluss jeweils Q & A. Moderation: Şeyda Kurt

14:00   Marktplatz der Möglichkeiten / Westfoyer (Insta-Live via @burning_issues)

Das Herzstück der Konferenz: Auf dem MARKTPLATZ DER MÖGLICHKEITEN präsentieren Initiativen und Verbände, die sich für Gleichstellung engagieren, ihre Arbeit. Das Ziel: neue Mitstreiter*innen und Kompliz*innen finden. So wächst eine künstlerische Plattform der Vernetzung, der politischen Bildung, des Diskurses und der Vermittlung. Hier ist eine Liste mit allen Verbänden und mehr Infos.

19:30   “Ein Stift kann eine Bühne sein” Keynote von Doris Dörrie (K6) (via Videoliveschaltung) (Livestream)

Schreiben als Möglichkeit, sich im eigenen Leben zu verankern. Schreiben als Erkenntnis, wie einzigartig die eigene Biografie ist, wie besonders unsere Existenz. Aber auch als Technik, um Scham und Unsicherheit zu überwinden und Konsum durch Kreativität abzulösen. Die Regisseurin und Autorin Doris Dörrie gibt eine Anleitung zur Selbstwirksamkeit. Denn das Private ist politisch – also ran an den Stift.

20:00   Feuertonne: ONE MOTHER #ziehteuchwarman, Piazza

Das intersektionale Kollektiv feiert die Erfolge und Feste wie sie fallen und heizt auch zum Novemberbeginn so richtig ein. Die beiden Gründerinnen Preach und Natascha P. haben richtig heiße Kohlen im Feuer!

20:45   Film “All I Never wanted” von Annika Blendl und Leonie Stade 

Das Regieduo Annika Blendl und Leonie Stade begleiten vier Frauen, die um ihren Platz in der heutigen Mediengesellschaft kämpfen. Am Ende steht die Erkenntnis: Wo die Eitelkeit anfängt, hört der Verstand auf.

Fotoaktion Soft & Radical

Lust auf ein Shooting? Naomi Sam und Vanessa Hartmann bauen und bespielen ein Fotoset zum Eintauchen in Traumwelten und die Möglichkeit sich mal richtig in Szene zu setzen. Fotografin Rebecca Rütten und Ultra Beauty Operators Naomi Sam und Lisa Jopt sorgen für den Rest. Aus hygienischen Gründen wird empfohlen sich Kostümteile

soft & radical

Sonntag 01.11. 11.00 Uhr

Lecture: Widerständige Praxis – Artistic Research Goes Gender (K6) (Livestream)

von Katharina Alsen & Sabina Dhein

In dieser Lecture werden verschiedene Praktiken der Artistic Research nach impliziten und expliziten Kommentaren zu Geschlechter(un) gerechtigkeit befragt. Neben Methoden wie z.B. der des Cultural Hacking werden Reibungspunkte von Theater und Wissenschaft diskutiert und in einen gemeinsamen Kontext von Widerständigkeit zwischen Subversion und Affirmation gestellt.

11:30   Panel: “Teaching Arts & Equality” (K6) (Livestream)

Wir wünschen uns eine offene und vielfältige Theater- und Kulturlandschaft. Viele Grundsteine für deren Entstehung werden schon in der Ausbildung gelegt. Aber wer hat eigentlich Zugang zu den künstlerischen Hochschulen? Wie reagiert eine moderne Ausbildung auf Studierende, die Anforderungen stellen an den, Lehrbetrieb stellen? Und welche Hindernisse und Chancen zeigen sich in einer Öffnung der Ausbildungsinstitutionen für alle Menschen, die sich künstlerisch ausdrücken möchten? Wie können  junge Menschen ermutigt werden, in der Kunst ein Mittel des (politischen) Ausdrucks zu  finden? Und wie können Institutionen Barrieren abbauen und solidarisch agieren?

Mit: Amélie Niermeyer, Leiterin des Departements Schauspiel/Regie am Mozarteum Salzburg, Salome Kiessling, Schauspielstudentin Mozarteum Salzburg, Jana Zöll, Schauspielerin und Performerin (via Videoliveschaltung), Moderation: Nicola Bramkamp

12:30   Ergebnisse von YOUNG BURNING ISSUES zur Diskussion (K6) (Livestream)

Im Anschluss Q&A.

14:15   “Working with Friction – Towards Intersectional Feminist Stages” Keynote von Sonya Lindfors (Livestream

Let‘s talk about friction! And paradoxes! And change! Die Welt verändert sich, und auch der Bereich der Kunst muss sich verändern. Die meisten Kunstinstitutionen sind immer noch exklusiv, homogen und weiß – wie können dekoloniale, antirassistische, intersektionale feministische Praktiken innerhalb dieser Institutionen ermöglicht werden? Und wie lässt sich Veränderungen bewirken? Sonya Lindfors ist eine kamerunisch-finnische Choreografin und Kuratorin aus Helsinki, Gründungsmitglied und künstlerische Leiterin von UrbanApa, einer interdisziplinären und gegenhegemonialen Kunstgemeinschaft, die eine Plattform für neue Diskurse und feministische Kunstpraktiken bietet. Ihr Stück COSMIC LATTE war 2019 auf Kampnagel zu sehen.

Die Keynote wird in englischer Sprache stattfinden.

Im Anschluss Q&A.

Sonya Lindfors gibt auch den Workshop “Decentralizing, Decolonizing and Dreaming” (Der TRIPLE D Workshop), Fr-30.10.-So-01.11.

Young Burning Issues / K1

Erstmalig gibt es in diesem Jahr ein junges Parallelprogramm, das von Kulturschaffenden in Ausbildung und Berufsanfänger*innen gestaltet wird. Young Burning Issues ist aus der Initiative von Bühnen- und Kostümbildstudierenden der HFBK und HFMT Hamburg entstanden, die mit der Gestaltung der Marktplatzstände für Burning Issues beauftragt wurden. Bei Young Burning Issues machen sie Probleme und Fragen sichtbar, die ihnen unter den Nägeln brennen. Für eine möglichst diverse Bandbreite an Akteur*innen wurden durch einen Open Call Studierende und Berufsanfänger*innen verschiedener Ausbildungsstätten eingeladen Programmpunkte zu gestalten. Die unterschiedlichen Positionen werden in Workshops, Vorträgen, performativen und musikalischen Beiträgen in der eigens dafür gestalteten Rauminstallation verhandelt.

YOUNG BURNING ISSUES Team: Christopher Dippert, Isabelle Edi, Lukas Fries, Christina Geiger, Johan-Pertti Hagelstein, Malina Raßfeld und Naomi Sam

YOUNG BURNING ISSUES wird gefördert durch die Claussen-Simon-Stiftung.

This is a call to action, Baby. Machen ist wie wollen. Nur krasser! Krasser, weil tatsächliches Tun Lücken sichtbar macht. Krasser, weil tatsächliches Tun ständiges Lernen erfordert. Krasser, weil tatsächliches Tun endlos ist.

Der Markt der Möglichkeiten

17 Verbände und Initiativen stellen sich vor und suchen neue Weggefährt*innen am Samstag, 31.11. von 15 – 18 Uhr. Mehr über Instagram Live bei @burning_issues. Die anwesenden Verbände werden auf der Veranstaltung interviewt. Diese Interviews können demnächst auf unserem Youtubekanal gesehen und geteilt werden.

Ceretai: Als Partner*in für Diversität in der Unterhaltungsbranche unterstützt Ceretai Medien durch Analysen und Input vielfältiger und gerechter zu werden. (Nur über Instagram Live)

Diversity Arts Culture: Die Konzeptions- und Beratungsstelle für Diversitätsentwicklung im Kulturbetrieb hat sich zum Ziel gesetzt, Barrieren abzubauen und Perspektivenvielfalt zu fördern. (Nur über Instagram Live)

ensemble-netzwerk: Der gemeinnützige Verein setzt sich für die Bedeutung und Bedingungen von Theaterschaffenden an den öffentlich geförderten Theatern ein und fördert die aktivistische Vernetzung Kulturschaffender.

Projektbüro “Frauen in Kultur und Medien” des Deutschen Kulturrats: Das Projektbüro versteht sich als Konsequenz aus den Ergebnissen der “Frauen in Kultur & Medien”-Studie des deutschen Kulturrates und wird vom Bundesministerium für Kultur und Medien gefördert. Zu ihrem Arbeitsfeld gehören ein Mentoring-Programm, Netzwerkarbeit und weitere Dossiers.

Gefährliche Arbeit: In diesem Netzwerk organisieren sich queer-feministische FLINT* Theaterarbeiter*innen, die mit einem künstlerischen Verständnis in den technischen Gewerken arbeiten. 

Kunst und Kind Berlin: Die Initiative für Kulturschaffende mit Kind(ern) arbeitet an einem Bewusstseinswandel hin zu mehr Chancengerechtigkeit und Solidarität im Kunstbetrieb.

K*WERK: Das Netzwerk von Frauen aus der Kunst- und Kulturszene in NRW bietet eine Plattform für Sichtbarkeit, Austausch und Synergien und weiß, dass es sich kollektiv besser kämpfen lässt. 

Magdalena München: Das Magdalena Projekt ist ein internationales Netzwerk von, mit und für weibliche Künstler*innen in zeitgenössischem theater und Performance. Ziel ist es, der kreativen Arbeit von Frauen mehr Aufmerksamkeit zu bringen. 

Mehr Mütter für die Kunst: Das Netzwerk akzeptiert nicht, dass Menschen in Kunstproduktionen aufgrund ihrer Mutterschaft disqualifiziert werden und baut Brücken zwischen Familie und Künstler*innentum.  

Meine Damen und Herren: Das Theaterensemble aus Hamburg bildet begabte Menschen mit Behinderung in einem kontinuierlichen Prozess zu Schauspieler*innen aus. Meine Damen und Herren erarbeitet professionelle Kunstprodukte, die sich auf dem freien Markt behaupten können – auch außerhalb eines Schonraums. 

Neue Deutsche Organisationen: Ein Netzwerk als postmigrantische Bewegung gegen Rassismus, das der gesellschaftlichen Spaltung Sichtbarkeit, Teilhabe und Chancengerechtigkeit entgegensetzt. 

PostHeimat: 2018 begegneten sich sechs Theatergruppen, um sich den Fragen Migration, Repräsentation, Identität und Flucht zu widmen. Wie können intersektionale und gleichberechtigtere Formen des (transnationalen) Zusammenarbeitens im Theater stattfinden? Das Netzwerk hinterfragt und sucht Antworten. 

Pro Quote Bühne: Die wachsende Gruppe von Theaterschaffenden macht sich für eine paritätische Besetzung in allen künstlerischen Theater-Ressorts stark.

Pro Quote Film: Die politische Bewegung für eine gendergerechte und diverse Gesellschaft fordert mehr FLINT* vor und hinter der Kamera.

And She Was Like: BÄM!: Sichtbarkeit von FLINT* stärkt die Initiative She Was Like BÄM! in den Bereichen Kunst, Design und Fotografie. Sie schafft Bewusstsein für feministische Themen in ihren Branchen. (Nur über Instagram Live)

theater.frauen: Die Vernetzungsplattform war und ist Pionierin im Bereich Austausch und Wissensvermittlung, wenn es um Gleichstellung im Theaterbetrieb geht. Durch den Aufbau langfristiger solidarischer Verbindungen unter Theaterschaffenden soll es endlich heißen: „Tschüss Theater-Patriarchat!“. (Insta-Live via @burning_issues)

Un-Label: Künstlerische Innovation und Vielfalt stehen auf dem Programm der interdisziplinären, mixed-able Performing Arts Company. 

Und so war es letztes Jahr